Margreth Lowe-Jäger

Leitung Tonhalle

Studierte Violine bei Heribert Lauer am Konservatorium Zürich. Von 1982 bis 2004 spielte sie als ständige Zuzügerin im Sinfonieorchester St. Gallen. Seit 2000 ist sie Archivarin des Sinfonieorchesters und seit 2004 Leiterin der Tonhalle. Nebst der Arbeit im Sinfonieorchester hat Margreth Lowe an der Musikschule Appenzell Vorderland unterrichtet und pflegt auch heute noch immer privat das Spiel der Kammermusik im Streichquartett. Höhepunkt im Orchesterspiel war eine 9-monatige Tournee mit dem Australischen Ballett als Mitglied des Opernorchesters in Melbourne 1984. Drei Monate der Tournee spielte sie im Sydney Opera House, sechs Monate in den grossen Theatern von Melbourne, Adelaide, Perth und Brisbane. Als Hobby übt sich Margreth Lowe im Spiel des „Erhu“ (chinesische Violine)