Gianluca Campo

Solo

Geboren 1989 in Caltagirone (Sizilien), begann Gianluca Campo mit 10 Jahren sein Flötenstudium bei Prof. Giovanni Roselli und führte es später am Conservatorio V. Bellini in Catania bei Prof. E. Favaron weiter. 2011 begann er sein Master-Studium bei D. Formisano an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, das er 2014 abschloss. Gianluca Campo war Mitglied des Orchestra Giovanile Luigi Cherubini unter der Leitung von Riccardo Muti sowie der Orchesterakademie der Bayerischen Staatsoper. Er hat an Meisterkursen mit A. Oliva, J. Galway, J.C. Gerard, P. Gallois, E. Pahud und P. Taballione teilgenommen. Gianluca Campo ist Gast-Flötist des Orchestra del Teatro alla Scala, Orchestra del Teatro Carlo Felice di Genova, Gürzenich Orchester Köln, Bayerischen Staatsorchesters, Orchestra del Maggio Musicale Fiorentino, Musikkollegium Winterthur und des Luzerner Sinfonieorchesters. Seit Beginn der Saison 2016/2017 ist Gianluca Campo Solo-Flötist im Sinfonieorchester St. Gallen. Er ist Mitglied des Quartetto Falstaff.