Dmitry Mishelovich

Stv. 1. Konzertmeister

Dmitry Mishelovich wurde 1977 in St.Petersburg in einer Musikerfamilie geboren. Im Alter von fünf Jahren erhielt er seinen ersten Violinunterricht und kam mit sieben Jahren an die Spezialmusikschule für begabte Kinder. 1994 begann er am Rimsky-Korsakov-Konservatorium bei M.Estrin zu studieren. Danach setzte er sein Studium bei L.Issakadze fort. Mit sechzehn Jahren gewann er den internationalen Yfrah-Neaman-Wettbewerb in Mainz. Von 1996 bis 2004 studierte Dmitry Mishelovich an der Musikhochschule Köln bei Prof. V.Tretyakov,wo er sein Studium mit dem Konzertexamen erfolgreich abschloss. Er war Stipendiat des Förderkreises der deutschen Wirtschaft, erhielt den 3. Preis beim internationalen Tibor Varga-Wettbewerb in Sion und 2003 den 2. Preis beim internationalen Georg Kulenkampff-Wettbewerb in Köln. 2005 wurde Dmitry Mishelovich von der Kunststiftung NRW ausgewählt bei der Konzertreihe „Best of NRW“ mitzuwirken, die vom WDR mitgeschnitten und gesendet wurde. Dmitry Mishelovich spielte als Solist mit dem Brandenburgischen Staatsorchester, der Klassischen Philharmonie Bonn und dem Sinfonieorchester St.Gallen u.a in der Laeiszhalle Hamburg, dem Konzerthaus Berlin, der Beethovenhalle Bonn und der Liederhalle in Stuttgart. Dabei arbeitete er mit Dirigenten wie J.Kout, A.Rasilainen und A.Nelsons. Seit August 2004 ist Dmitry Mishelovich 1stv. Konzertmeister beim Sinfonieorchester St.Gallen.