4
Mai 2018
Freitag
12:15-13:15
Fées et Poupées
3. Mittagskonzert

 

    • Jacques Offenbach

      Ouvertüre Les fées du Rhin

    • Léo Delibes

      Suite aus Coppélia

    • Jacques Ibert

      Konzert für Flöte und Orchester (1934), 2. Satz

     

    Mechanische Puppen, die wie lebendige Wesen agieren und von Menschen wie ihresgleichen geliebt werden: Eine solche Puppe stellte E.T.A. Hoffmann in den Mittelpunkt seines Schauerromans Der Sandmann, von dem sich Léo Delibes für sein Ballett Coppelia oder Das Mädchen mit den Glasaugen inspirieren liess. Kein minder romantisches Sujet sind die Rheinnixen, denen Jacques Offenbach seine grosse romantische Oper von 1864 gewidmet hat. Unser Solo-Flötist Gianluca Campo wird ausserdem den wunderbaren, ruhevollen 2. Satz aus Jacques Iberts Konzert für Flöte und Orchester spielen.

    Partner

    • Freundeskreis Sinfonieorchester St.Gallen

    Tonhalle

    Auf dem Brühl, an der bedeutsamen Schnittstelle zwischen Altstadt und Museumsquartier, entstand von 1906 – 1909 die Tonhalle St.Gallen...

    mehr erfahren