2
Februar 2018
Premiere
Freitag
20:00-21:50
Der Zaubertrank
Weltliches Oratorium von Frank Martin

Zum Stück

In der Mitte des Zweiten Weltkriegs schreibt der Schweizer Komponist Frank Martin ein Bühnenwerk mit dem Titel Le Vin herbé (Der Zaubertrank), ein Oratorium für zwölf Singstimmen, sieben Streicher, ein Klavier und Kammerchor. Erzählt wird die mittelalterliche Sage von Tristan und Isolde. Die tragische Biografie zweier Menschen, die sich aufgrund eines Zaubertranks unsterblich ineinander verlieben, voneinander getrennt werden und schliesslich ums Leben kommen, verlegt Martin in eine geheimnisvolle Klangwelt, die von Schönbergs Zwölftonmusik ebenso inspiriert ist wie von Kirchengesängen und von Komponisten wie Claude Debussy und Richard Wagner. Eine aufregende Wiederbegegnung mit einem Klassiker der Schweizer Moderne.

«Jene, die gemeinsam davon trinken, werden sich lieben mit allen Sinnen.»

Besetzung

Termine & Tickets

Partner

    Opernpartner

Lokremise

Im November 2008 haben die St.Gallerinnen und St.Galler einem Kulturzentrum in der Lokremise am Hauptbahnhof zugestimmt. Eröffnet wurde die neue Spielstätte des Theaters St.Gallen Mitte September 2010

mehr erfahren