7
April 2018
Premiere
Samstag
19:30-22:30
Adams Äpfel
Schauspiel von K. D. Schmidt nach dem Film von Anders Thomas Jensen

Zum Stück

Am Ende der Welt hat Landpfarrer Ivan ein Asyl für ehemalige Straftäter eröffnet. Hier sollen sie resozialisiert werden. Einer dieser Fälle ist der unverbesserliche, wortkarge Neonazi Adam, den Ivans grenzenlose Barmherzigkeit bis zur Weissglut reizt. Adams sarkastisch formuliertes Vorhaben, Ziel seiner Rehabilitationsmassnahme sei ein Apfelkuchen, wird von Ivan ernst genommen. Es entspinnt sich ein Machtkampf von biblischem Ausmass. Die Ereignisse auf diesem Weg – eine Vogelplage, die das Obst zerstört, ein Gewitter, ein Blitzschlag – werden zu Prüfungen von Ivans Glauben. Wie sich nach und nach erweist, ist Ivans Leben auf einem ganzen Haufen von Lebenslügen aufgebaut. Der Kampf spitzt sich zu, und auf seinem Höhepunkt geschieht ein überirdisches Wunder …
Der erfolgreiche dänische Kinofilm Adams Äpfel von 2005 gewann zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Anders Thomas Jensen verfasste hierfür das Drehbuch und führte selbst die Regie.

«Vermutlich stellt uns der Satan auf eine Probe.»

Besetzung

Termine & Tickets

Grosses Haus

Das Grosse Haus ist das Herzstück des Theaters St.Gallen. Über 400 Mal hebt sich jährlich der Vorhang in dem Bau von Claude Paillard im Museumsviertel, in dem 741 ZuschauerInnen Platz finden.

mehr erfahren