Reinhard Traub

bildete sich sowohl zum Grafik-Designer als auch zum Berufspiloten aus. Von 1980 bis 1985 war er Assistent bei Chenault Spence und gestaltete anschliessend zwei Welttourneen mit Sophisticated Ladies und Carmen Jones. Seit 2006 arbeitet er als Lichtdesigner fest am Staatstheater Stuttgart. In dieser Funktion wirkte er an den Opernhäusern von Zürich, Brüssel, Hamburg, an den Festspielen von Salzburg und Glyndebourne, am Hamburger Thalia-Theater, Wiener Burgtheater und an der Volksbühne Berlin. Regelmässig arbeitet er mit den Regisseuren Johann Kresnik, Peter Konwitschny, Martin Kušej und Christof Loy zusammen und unterrichtet seit 2001 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. In St.Gallen gestaltete er zuletzt das Licht für Die tote Stadt.