Rainer Sellmaier

Ausstatter

aus München studierte in seiner Heimatstadt Kunstgeschichte und Theaterwissenschaft und bildete sich am Mozarteum in Salzburg zum Bühnen- und Kostümbildner aus. 2008 gewann er beim Ring Award in Graz für seine Bühne zu Rigoletto den ersten Preis sowie sämtliche Sonderpreise. Für Telemaco (Schwetzinger Festspiele) sowie für Le Prophète (Karlsruhe) wurde er von der Fachzeitschrift Opernwelt 2011 bzw. 2016 als Bühnenbildner des Jahres nominiert, für Tannhäuser (Bremen) als Kostümbildner 2013. Zu seinen Ausstattungsarbeiten gehören u.a. Così fan tutte an der Bayerischen Staatsoper, Lohengrin in Weimar und Die Hugenotten in Nürnberg und Nizza. Seit 2002 arbeitet er mit dem Regisseur Tobias Kratzer zusammen. Zu ihren jüngsten Produktionen zählen u.a. Lucio Silla (Brüssel), Zoroastre (Komische Oper Berlin), Götterdämmerung (Karlsruhe), L’Africaine (Frankfurt) und Les Contes d’Hoffmann (Amsterdam). Am Theater St.Gallen hat er Lucrezia Borgia ausgestattet.