Miroslav Bako

Komponist

ist seit 2003 professionell als Komponist und Produzent zeitgenössischer elektronischer Musik tätig. Nach einem Auftritt in einer Radioshow der BBC wurde er für zahlreiche Projekte und unter verschiedenen Künstlernamen in vielen europäischen Ländern sowie in Japan und Brasilien engagiert und tritt regelmässig bei verschiedenen Festivals in diesen Ländern auf. Er erarbeitete Musik für Fernsehen, Film und Werbung und komponierte das Musical Vices of Humanity (2011), die Schauspielmusik Babylon (2012) sowie das vielfach preisgekrönte Bewegungstheaterstück Ad Infinitum (2014). Er ist auch im Bereich der elektronischen Tanzmusik tätig und verbindet seine Erfahrungen im Sampling mit klassischer Kino- und symphonischer Musik sowie mit akustischen Stimmungen.