Jonathan Huor

Jonathan Huor absolvierte seine Ausbildung an renommierten Tanzschulen in Montpellier, London, New York und Zürich. Als Tänzer und Choreograf arbeitete er in zahlreichen Fernseh- und Bühnenshows wie So You Think You Can Dance, Fame, Miss Saigon, My Fair Lady, Jesus Christ Superstar, Benissimo, Karls Kühne Gassenschau, Die grössten Schweizer Talente und FIFA Opening Ceremony. Er arbeitet in Deutschland, Frankreich, Italien, England, Kroatien, Portugal, Schweden, Polen, Singapur, Malaysia, China und Japan. Grossen Erfolg feierte er mit seinen Choreografien der Musicals Monty Python’s Spamalot, Ost Side Story, Avenue Q. Mit dem Musical Mein Name ist Eugen gewann er den Deutschen Musical-Theater-Preis für beste Choreografie.