Geschwister Küng

Musik

Die 1991 gegründete Appenzeller Streichmusik war ursprünglich eine Familienkapelle. Heute gehören ihr nebst den Geschwistern auch zugezogene Musiker/innen an. Regelmässig beteiligen sich die Geschwister Küng an verschiedenen Musikprojekten und sind auch im Fernsehen oder Radio zu Gast. Sie produzierten mehrere Tonträger. Es folgten Tourneen, die sie bis nach Japan und China führten. In jüngerer Zeit arbeiteten sie an Projekten wie dem Freilichttheater De Brand vo Appezöll (450 Jahre Dorfbrand von Appenzell) und De Schotte Sepp mit. Inhaltlich fühlen sich die Geschwister Küng verschiedenen Stilrichtungen, vor allem dem musikalischen Erbe ihrer Appenzeller Heimat, verbunden. Mit Gefühl, Witz und Charme komponieren sie Neues und bearbeiten mit dem nötigen Respekt vor dem Original Altbekanntes, das sie in einem neuen Kleid erscheinen lassen.
 
Violine 1: Clarigna Küng
Violine 2: Philomena Aepli
Hackbrett: Roland Küng
Violoncello: Isabella Fink
Kontrabass: Nazar Kocherga