Sheida Damghani

Sopran

wurde in Shiraz/Iran geboren und ist in Teheran aufgewachsen. 2008 begann sie ihr Gesangsstudium an der HfMT Hamburg und sang dort u.a. die Susanna in Le nozze di Figaro sowie die Titelpartie in Poulencs Les Mamelles de Tirésias. Zudem gastierte sie am Theater Kiel, SH-Landestheater sowie an der Staatsoper Hamburg in Rolf Riehms Pasolini in Ostia. Als Mitglied des Opernstudios arbeitete sie an der Komischen Oper Berlin unter der Intendanz von Barrie Kosky mit Dirigenten wie u.a. Mirga Gražinytė-Tyla, Henrik Nánási, und Vladimir Jurowski. Ihre rege Tätigkeit als Liedsängerin führt Sheida Damghani durch ganz Deutschland. So trat sie mit Daniel Behle beim Festival Meloslogos in Weimar und dem Heidelberger Frühling mit Burkhard Kehring am Klavier auf. Seit 2016/17 ist sie Ensemblemitglied am Theater St.Gallen und war dort u.a. als Pauline in der UA von David Philip Heftis Annas Maske sowie als Anna in Loreley in einer Inszenierung von David Alden zu erleben.