Marco Caria

Bariton

kommt von Sardinien und erhielt seine musikalische Ausbildung am Conservatorio di Sassari sowie durch ein Stipendium für die Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom und perfektionierte sich bei Mirella Freni. 2008 debütierte er als Don Carlo (La forza del destino) in Cincinnati und sang dort auch Rodrigo in Don Carlo. Er sang am Teatro La Fenice in Venedig, am Teatro San Carlo in Neapel, am Liceu in Barcelona, an der Deutschen Oper Berlin, am Teatro Colón in Buenos Aires sowie in Rom, Seoul, Palermo, Bologna und bei verschiedenen Festivals. 2010 wurde er Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper. Dort war er seither u.a. als Figaro (Barbiere di Siviglia), Sharpless (Madama Butterfly), Marcello (La bohème), Belcore (L’elisir d’amore), Paolo (Simon Boccanegra), Ford (Falstaff), Albert (Werther) sowie zuletzt René (Un ballo in maschera) zu erleben. Im März 2018 debütierte er als Enrico (Lucia di Lammermoor) an der Griechischen Nationaloper in Athen.